„Shiatsu ist ein eigenständiges System der Förderung und Begleitung von Menschen in ihren spezifischen Lebenssituationen durch Anregung ihres selbstregulativen Energie-Systems (Ki) mittels shiatsuspezifischer Berührung.“


Entstehungsgeschichte

Ursprünglich entwickelte sich Shiatsu in Japan zu Beginn des letzten Jahrhunderts und bedeutet wörtlich übersetzt „Fingerdruck“. Die Lebensenergie – japanisch: Ki; der „Lebenshauch“ – ist der Motor des Lebens. Ki hält nicht nur den Menschen, sondern das ganze Universum in Bewegung. Shiatsu berührt und unterstützt die Anbindung an diesen Lebens-Strom. Da der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele gesehen wird, bewirkt ein freier, gleichmäßiger Energiefluss (= Ki-Fluss) ein Wohlbefinden auf allen Ebenen (physisch, psychisch, mental). Die Körpermitte (Bauch) wird als Hara bezeichnet, aus dem sich alle Meridiane (Energiebahnen) aufbauen..


Technik

Beim Shiatsu wird mittels Anlehnen ein Druck mit Daumen, Handflächen, Ellbogen und Knie entlang der Meridianlinien bzw. auf angrenzende Bereiche und spezielle Akupunkturpunkte (Tsubos) ausgeübt. Dadurch wird der freie Fluss der Lebensenergie unterstützt und wieder hergestellt mit dem Ziel die Vitalität zu verbessert. Dort, wo zuviel oder zuwenig Energie oder ein Energiestau vorhanden ist, wird gezielt Druck ausgeübt. Shiatsu ist also keine klassische Massage, sie entspricht mehr der Akupressur. Diese Behandlung ist in seiner tatsächlichen Wirkung kaum zu beschreiben, man muss es erleben.


Philosophie

„Dort, wo Ki (Lebensenergie) frei und ungehindert fließen kann,
sind auch Lebensfreude und Gesundheit.“

Dauerhafte Stagnation im Fluss der Lebensenergie (Ki)verursacht ein Ungleichgewicht im Energiesystem. Dies kann sich als Krankheit, Schmerz oder Unwohlsein äußern. SHIATSU kann dieser Stagnation vorbeugen bzw. bei deren Überwindung helfen.

„Die besondere Kunst von Shiatsu besteht darin, die Berührung individuell auf den Menschen mit seinen augenblicklichen Bedürfnissen einzustellen.“

Shiatsu erstellt dafür keine Diagnose von Störungen oder Krankheiten, sondern „findet“ einen Shiatsu spezifischen, energetischen Befund, und damit den Zugang zum Ki, zum Potential.


Anwendungsfelder

Unter anderem werden folgende Wirkungen bei regelmäßiger Anwendung von Shiatsu beobachtet:

  • Tiefe Entspannung und Abbau von Stresssymptomen
  • Linderung von Schmerzen und Auflösung von Verspannungen
  • Ausscheidung von Stoffwechselprodukten (z.B. Milchsäure und Kohlensäure die zur Muskelermüdung führen) wird gefördert
  • Förderung der Vitalität
  • Linderung von Alterskrankheiten
  • Verbesserung des Blutkreislaufs und des Lymphflusses
  • Regulierung der Nährstoffaufnahme und des Verdauungsprozess
  • Bei Problemen mit dem Bewegungsapparat
  • Zur Stressbekämpfung
  • Zur Verbesserung des Muskeltonus und Hauttonus
  • Zur Entspannung der Hautmuskel
  • Um Krankheiten vorzubeugen indem die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützt werden

Anwendung und Preis

Die Anwendung wird auf einer Matte in bequemer Bekleidung durchgeführt.
Damit Sie Ihre Massage genießen können und optimal von den positiven Wirkungen profitieren, denken Sie bitte an diese Dinge:

  • Bringen Sie warme Socken und bequeme Kleidung mit
  • Nehmen Sie bitte 2-3 Stunden vor und nach Ihrer Massage keine schwere Mahlzeit zu sich.
  • Trinken Sie viel Wasser oder Kräutertee damit gelöste Schlacken aus dem Körper ausgeschwemmt werden können

  • Shiatsu Anwendung

    50 €

    Behandlungsdauer: 50 Minuten